1280
1160
1024
940
800
767
600
480
360
320

Stimmen zum Familienhandbuch

Expert*innenstimmen zum Familienhandbuch

Aleyd von Gartzen, Beauftragte für Stillen und Ernährung im Deutschen Hebammenverband e. V.: „Es ist wichtig, dass junge Familien gestärkt und nicht verunsichert werden. Dies kann das Familienhandbuch des Netzwerkes Gesunde Kinder leisten. Wenn auch Kinderärztinnen und -ärzte sowie Hebammen das Familienhandbuch kennen, die Familienpatinnen und -paten eine gute Schulung erhalten und einheitliche evidenzbasierte Informationen in die Familien getragen werden, kann das gelingen.
Für einen guten Stillstart ist es wichtig, dass die Familien sich bereits in der Schwangerschaft mit dem Thema auseinandersetzen und nicht erst, wenn das Kind da ist. Vor diesem Hintergrund ist es ideal, dass das Familienhandbuch den Netzwerkfamilien bereits in der Schwangerschaft überreicht wird.“

Marlen Nowotnick, Diätassistentin, Ernährungstherapie und Prävention, Familienpatin im Netzwerk Gesunde Kinder: „Als Ernährungsexpertin arbeite ich bereits seit vielen Jahren für das Netzwerk Gesunde Kinder und begleite selbst als Familienpatin junge Eltern in der Niederlausitz. Ich weiß, dass viele Eltern sich immer wieder die Frage stellen, was sie tun können, damit ihr Baby gesund aufwachsen kann. Oft gibt es da eine Verunsicherung, weil es eine Fülle an Informationen gibt (auch im Internet), die sehr widersprüchlich sind. Das Familienhandbuch bündelt Informationen. Es ist ein richtig schönes Nachschlagewerk mit alltagstauglichen Tipps und mit Informationen, die den Familien Sicherheit geben, dass sie es richtig machen und wie sie es machen können.“

Hier finden Sie eine Übersicht der an der Enstehung des Familienhandbuches beteiligten Expertinnen und Experten.

 

Netzwerkakteurinnen zum Familienhandbuch

Pfarrerin Christiane Schulz, Sprecherin des Arbeitskreises des Netzwerkes Gesunde Kinder und Netzwerkleitung des Regionalnetzwerkes Gesunde Kinder Ostprignitz-Ruppin: „Ich bin begeistert von dem neuen Familienhandbuch unseres Netzwerkes Gesunde Kinder. Es ist schön anzusehen, hat eine leichte Sprache und viel Humor. Es enthält wertvolle Tipps und gibt eine gute Orientierung bei mancher Frage oder Unsicherheit. Ich wünsche den Familien viel Spaß mit dem Familienhandbuch. Möge es auf dieser Grundlage viele gute Gespräche mit den Familienpatinnen und -paten geben. Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, das Familienhandbuch möglich zu machen.“

Annika Seiler, Koordinatorin des Regionalnetzwerkes Gesunde Kinder Teltow-Fläming: „Ich freue mich – auch im Namen aller Netzwerkkoordinationen – über das neue Familienhandbuch, was nach intensiver monatelanger Arbeit mit verschiedenen Akteuren entstanden ist. Das Buch ist großartig geworden und ich freue mich sehr, es den Familien und Familienpatinnen und -paten demnächst übereichen zu dürfen. Dieses Buch ist eine tolle Kombination rund um das Großwerden eines Kindes gepaart mit wunderbaren Illustrationen, die mit einem Augenzwinkern zeigen, dass Elternsein sehr schön ist, aber auch sehr anstrengend sein kann. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Netzwerkeltern dieses Buch wertschätzen werden.“

 

Kooperationspartner*innen zum Familienhandbuch

Britta Ernst, Ministerin für Bildung, Jugend und Sport: „Mit dem Familienhandbuch kommt das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport dem Auftrag der Landesregierung nach, das Netzwerk Gesunde Kinder qualitativ weiterzuentwickeln. Den Familien des Landes Brandenburgs mit ihren ehrenamtlichen Familienpatinnen und -paten wird ein wirklich gelungener Ausgangspunkt für ihre Gespräche über wichtige Gesundheitsthemen an die Hand gegeben.“

Daniela Teichert, Vorstandsvorsitzende der AOK Nordost: „Kinder brauchen vor allem einen gut funktionierenden Familienalltag, um gesund aufzuwachsen. Und das Wohlbefinden der Kinder hängt stark mit der Gesundheit ihrer Eltern zusammen. Mit dem Familienhandbuch werden Themen der Gesundheitsförderung und Prävention direkt in die Familien transportiert. Daher war die Unterstützung dieses Vorhabens für die AOK Nordost – Die Gesundheitskasse wichtig und sinnvoll.“

Stefan Pospiech, Geschäftsführer von Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V., Träger der Landeskoordinierungsstelle Netzwerk Gesunde Kinder: „Mit dem Familienhandbuch ist uns ein weiterer wichtiger Schritt gelungen, die Familienpatinnen und -paten in ihrer wichtigen Rolle zu stärken und den Eltern eine Orientierung zu geben, die ihnen Sicherheit in dieser besonderen Lebenszeit gibt. Nur mit starken Partnern wie der AOK Nordost sowie Expertinnen und Experten aus den Fachbereichen war es möglich, sich in dieser Intensivität und Qualität mit den vielen Themen auseinanderzusetzen.“