1280
1160
1024
940
800
767
600
480
360
320

Osberspreewald-Lausitz Süd

Zweckverband übergibt Spendenbox an das Netzwerk Gesunde Kinder

19.03.2021

Zusammenhalten und gegenseitige Unterstützung ist besonders in schwierigen Zeiten wichtig. In diesem Sinne hat am Dienstag (16.03.21) der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg eine gut gefüllte Spendenbox an das Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder übergeben. „Trotz der Pandemie gab es eine gute Spendenbereitschaft unserer Gäste“, freute sich der Verbandsvorsteher Detlev Wurzler. So kamen allein aus der Spendenbox im Strandhotel Senftenberger See 72 Euro zusammen. „Wir möchten diesen Betrag auf 500 Euro aufrunden und danken dem Netzwerk, dass sie sich mit solchem Engagement für die Familien einsetzen.“, so Wurzler.

Foto: v. r. Dana Hüttner (Zweckverband LSB) übergibt im Strandhotel Senftenberger See die Spendenbox an Daniela Niebuhr und Daniela Grass vom Niederlausitzer Netzwerk für Gesunde Kinder, Foto: Zweckverband LSB

Die Spendenboxen wurden in Kooperation zwischen dem Zweckverband LSB und dem Netzwerk Gesunde Kinder in allen Rezeptionen der Urlauberanlagen am See im August 2019 aufgestellt.

Seit einem Jahr steht auch das Netzwerk Gesunde Kinder aufgrund der Corona-Pandemie vor besonderen Herausforderungen. Familien erfahren in dieser Zeit eine erhebliche Belastung. Im Mittelpunkt der Netzwerk-Begleitung steht der persönliche Kontakt und dieser kann in Pandemiezeiten nur eingeschränkt erfolgen. Den Ehrenamtlichen und dem Netzwerk ist es aber auch unter den erschwerten Bedingungen gelungen, mit den Familien im Austausch zu bleiben.

„Umso mehr freut es uns, dass wir auch in diesen herausfordernden Zeiten, die für alle nicht einfach sind, insbesondere auch für die Unternehmen der Region, Unterstützung erfahren. Das berührt uns sehr“, bedankt sich Daniela Graß vom Netzwerk für die Spende des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg.

Hintergrund:

Das Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder wurde 2006 gegründet und war damit das Vorreiterprojekt im Land Brandenburg. In diesem Jahr feiert das Netzwerk im Landkreis OSL sein 15-jähriges Bestehen. Mittlerweile gibt es 21 Regionalnetzwerke in ganz Brandenburg. Sie richten sich an alle Familien mit dem Ziel, Eltern zu stärken und Kinder in ihrer gesunden Entwicklung zu fördern.

„Die Stiftung wurde 2010 gegründet, um die Finanzierung des Netzwerks zusätzlich auf sicher Füße zu stellen“, sagt Daniela Niebuhr, die seit Beginn dieses Jahres ehrenamtlich neu im Vorstand der Stiftung mitwirkt und sich darüber freut, so etwas für die Familien in der Region tun zu können.

Derzeitig sind 117 ehrenamtliche Familienpaten im Niederlausitzer Netzwerk aktiv, die insgesamt etwa 320 Kinder und Familien in der Region begleiten. Aktuell nehmen zwölf Interessenten an den Online-Schulungen für die Ausbildung zur ehrenamtlichen Familienpatin teil. Die Schulungen finden einmal pro Woche am Abend per Videokonferenz statt und bereiten die zukünftigen Familienpatinnen auf ihre Tätigkeit vor. Das Netzwerk Gesunde Kinder ist für Familien von der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr des Kindes bei vielen großen und kleinen Fragen des Alltags da – auch in der Corona-Pandemie.

Foto: v. r. Dana Hüttner (Zweckverband LSB) übergibt im Strandhotel Senftenberger See die Spendenbox an Daniela Niebuhr und Daniela Grass vom Niederlausitzer Netzwerk für Gesunde Kinder, Foto: Zweckverband LSB