1280
1160
1024
940
800
767
600
480
360
320

Niederlausitz

Spendenboxen auf den Wertstoffhöfen

Die Corona-Pandemie stellt insbesondere junge Familien und Kinder vor Herausforderungen. Ihnen gilt ein besonderes Augenmerk. Das Niederlausitzer Netzwerk für Gesunde Kinder aus Lauchhammer bietet mit verschiedenen Angeboten Familien eine Begleitung in den ersten drei Jahren des Kindes und viele Informationen rund um das Thema Kindergesundheit und Eltern sein an.

Daniela Niebuhr (m.), Vorsitzende der Stiftung Gesunde Kinder und Daniela Graß (re.), Koordinatorin des Niederlausitzer Netzwerks Gesunde Kinder, übergaben auf dem Wertstoffhof in Lauchhammer die Spendenboxen an den AEV-Verbandsvorsteher, Dr. Bernd Dutschmann (li.). Foto: AEV/Björn Naumann

Bereits in der Vergangenheit unterstützte der Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster die Arbeit des Netzwerks Gesunde Kinder. Gemeinsam wird nun eine neue Kooperation gestartet, bei der der AEV auf seinen in Eigenregie betriebenen Wertstoffhöfen Spendenboxen des Netzwerks Gesunde Kinder aufstellt. „Unsere Wertstoffhöfe in Lauchhammer, Freienhufen, Finsterwalde und Hörlitz werden von vielen Bürgerinnen und Bürgern genutzt, die täglich ihre Abfälle entsorgen. Wir hoffen auf eine große Spendenbereitschaft für das Netzwerk Gesunde Kinder“, so der AEV-Verbandsvorsteher, Dr. Bernd Dutschmann, bei der Entgegennahme der Spendenboxen von Daniela Niebuhr und Daniela Graß vom Niederlausitzer Netzwerk für Gesunde Kinder.

„Dass der Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster die Spendenboxen auf den Wertstoffhöfen aufstellt, finde ich eine tolle Idee. Wir freuen uns, wenn das Engagement unserer Ehrenamtlichen und unsere Arbeit für Familien auch auf diesem Wege Anerkennung findet“, freut sich Daniela Graß, Koordination des Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder, über die neue Kooperation. Daniela Niebuhr ist seit Mai diesen Jahres als neue Vorstandsvorsitzende der Stiftung Gesunde Kinder tätig und weiß die Unterstützung des AEV sehr zu schätzen: „Es ist wirklich großartig, wenn regionale Unternehmen wie der Abfallentsorgungsverband das Netzwerk mit Spendenaktionen unterstützt“.

Das Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder

Das Netzwerk Gesunde Kinder begleitet Familien von der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr des Kindes bei vielen großen und kleinen Fragen des Alltags. Zudem werden Elternkurse zu vielen interessanten Themen und Treffen für Eltern angeboten. Das Angebot richtet sich an alle Familien, die gern dabei sein wollen. Das Netzwerk vermittelt geschulte, ehrenamtliche Familienpaten, die Eltern und ihre Kinder in vertrauter Umgebung Erfahrungen und Wissen zu gesundheits-und entwicklungsfördernden Themen weitergeben und überregionale Angebote informieren. Die Familienpaten werden auf die Begleitung der Familien vorbereitet und wissen daher genau, wann sie welche Informationen geben und wann es gutes, einfach mal zuzuhören. Gerade unter den jetzigen Gegebenheiten der Corona-Pandemie wünschen sich Schwangere und Eltern direkte Ansprechpartner für ihre ganz individuellen Fragen. Einrichtungen und Beratungsstellen können zum Teil nur bedingt öffnen und Angebote machen. Die ehrenamtlichen Familienpaten des Netzwerks Gesunde Kinder sind weiterhin für Familien da, ob bei einem gemeinsamen Spaziergang, ein Besuch am Gartenzaun, Telefonate oder auf Wunsch auch ein Besuch zu Hause. Das Netzwerk Gesunde Kinder ist eine Initiative des Klinikums Niederlausitz und wird vom Land Brandenburg gefördert.

www.ekib.info 

Stiftung Gesunde Kinder

Seit 2010 gibt es die Stiftung Gesunde Kinder, die in erster Linie auf die Unterstützung des Niederlausitzer Netzwerks Gesunde Kinder ausgerichtet ist. Hier gehen alle Spenden, die für das Netzwerk Gesunde Kinder vorgesehen sind, ein und werden einmal pro Jahr an das Netzwerk ausgeschüttet. Die Stiftungsräte und Vorstände sind ehrenamtlich tätig, daher fallen keine Verwaltungskosten an und die Spenden gehen 1:1 direkt an das Netzwerk und damit an die Familien und Kinder in der Region, die am Netzwerk teilnehmen.

Weitere Informationen https://ekib.info/de/die-stiftung/stiftung-gesunde-kinder.html 

Daniela Niebuhr (m.), Vorsitzende der Stiftung Gesunde Kinder und Daniela Graß (re.), Koordinatorin des Niederlausitzer Netzwerks Gesunde Kinder, übergaben auf dem Wertstoffhof in Lauchhammer die Spendenboxen an den AEV-Verbandsvorsteher, Dr. Bernd Dutschmann (li.). Foto: AEV/Björn Naumann