1280
1160
1024
940
800
767
600
480
360
320

Märkisch-Oderland

Schrittweise werden ja jetzt die Einschränkungen der Corona-Pandemie gelockert. Bedeutet das, dass der Rettungsdienst jetzt wieder frei verfügbar ist?

Wir haben Herrn Armin Viert, Geschäftsführer des Rettungsdienstes im Landkreis MOL gefragt.

Netzwerk Gesunde Kinder:

„Schrittweise werden ja jetzt die Einschränkungen der Corona-Pandemie gelockert. Bedeutet das, dass der Rettungsdienst jetzt wieder frei verfügbar ist?“

 


Armin Viert
(Geschäftsführer des Rettungsdienstes im Landkreis MOL):

„Nein. Der Rettungsdienst war auch vor der Corona-Pandemie nur für lebensbedrohliche Krankheitssymptome zuständig. Hier kann immer die 112 gewählt werden, um kompetente Hilfe zu bekommen. Schildern Sie bereits am Telefon ALLE Ihre Symptome ihrer Beschwerden, insbesondere aber auch Erkältungssymptome wie Atemnot, Fieber, Schüttelfrost u.ä. Helfen Sie mit – damit wir Ihnen geschützt weiterhin schnell und professionell helfen können.

In allen anderen Fällen ist der Hausarzt ihr Ansprechpartner. Nach den offiziellen Sprechstundenzeiten ist der Kassenärztliche Notfalldienst zuständig. Ihn erreicht man unter der Rufnummer 116117.

Bei Fragen zum Umgang mit der Corona-Pandemie besteht nach wie vor die Möglichkeit die Corona-Hotline des Landkreises 03346-850-6790 zu befragen.“