1280
1160
1024
940
800
767
600
480
360
320

Infopool

Schütteln und Baby hochwerfen

Schütteln ist gefährlich
Eltern sein
Hier erfährst du, weshalb Schütteln so gefährlich ist. > zur Webseite

Über das Trösten und Beruhigen
Nationales Zentrum Frühe Hilfen und Bündnis gegen Schütteltrauma
„Mein Baby schreit wie kann ich es beruhigen?“ ein Film mit Tipps und Beruhigungsstrategien > zur Webseite

Die Nerven liegen blank? Hol dir Hilfe.
Nationales Zentrum Frühe Hilfen und Bündnis gegen Schütteltrauma
Der Flyer ermutigt Eltern von Babys, die viel schreien, sich Entlastung und professionelle Hilfe zu suchen, zum Beispiel in einer Schreiambulanz. Außerdem vermittelt er einen sogenannten Notfallplan, wenn Mütter und Väter merken, die Nerven zu verlieren. In verschiedenen Sprachen verfügbar.  > zur Webseite

Schreiambulanz in deiner Nähe
Nationales Zentrum Frühe Hilfen
Beratungsstellen in der Nähe finden. > zur Webseite

Hochwerfen
Kinder- und Jugendärzte im Netz
Einfaches Hochwerfen von Babys kann zu Unfällen führen. Es löst aber kein Schütteltrauma aus. > zur Webseite

Für Babys kann ein kurzes kräftiges Schütteln zu einer lebenslangen Behinderung führen oder sogar tödlich enden.

Liegen die Nerven blank? Sprich mit deiner Hebamme oder deiner Familienpatin / deinem Familienpaten. Sie kennen regionale Beratungsangebote für Eltern von Babys mit sogenannten Regulationsstörungen und Schreiambulanzen.

Du brauchst sofort Hilfe?
Elterntelefon / Nummer gegen Kummer e. V.: 0800 – 111 0 550

Onlineberatung für Eltern: www.bke-elternberatung.de