Netzwerkstruktur

19 Regionalnetzwerke | 38 Netzwerke: Das Netzwerk Gesunde Kinder gliedert sich in 19 Regionalnetzwerke, verteilt auf 38 Standorte, im Land Brandenburg. Die regionalen Netzwerke Gesunde Kinder sind heute auf der Grundlage gemeinsam vereinbarter Mindeststandards tätig.

Träger der Regionalnetzwerke: Träger eines Netzwerkes Gesunde Kinder sind i. d. Regel Einrichtungen der Gesundheitsversorgung (z. B. eine Klinik), gemeinnützige Körperschaften (gGmbH, eingetragener Verein) oder Einrichtungen der örtlichen Daseinsvorsorge (Stadt- oder Kreisverwaltung, freier Träger).

Koordinierung des Regionalnetzwerkes: Jedes Regionalnetzwerk wird professionell koordiniert und gesteuert. Netzwerkkoordinatorinnen und -koordinatoren gewinnen und begleiten die ehrenamtlichen Familienpatinnen und -paten, bringen diese mit den teilnehmenden Familien in Kontakt, organisieren Familien- und Elternbildungsangebote und verantworten die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren.

Lenkungsgruppe: Die Lenkungsgruppe unterstützt die regionale Netzwerkkoordination, versteht sich als Beratungs- und Aufsichtsgremium und setzt sich aus der Netzwerkleitung und Netzwerkkoordination, beschlussfähigen Vertreterinnen und Vertretern der eingebundenen Akteure zusammen.

Kooperationspartner/innen: Das Netzwerk Gesunde Kinder wird aktiv von guten Kooperationen gestaltet. Wir bündeln Angebote unserer Kooperationspartner/innen vor Ort, die sich mit der gesunden Entwicklung von Babys und Kleinkindern befassen. Und bei Bedarf entwickeln wir gemeinsam Familienangebote weiter. So wird in guter Zusammenarbeit eine Vielzahl von Angeboten rund um die  Schwangerschaft, Geburt und die ersten drei Lebensjahre eines Kindes geschaffen.

Qualitätszirkel: Ein Qualitätszirkel ist Bestandteil eines jeden regionalen Netzwerkes, dessen Mitglieder die Partner/innen des Netzwerkes sind. Dieser Zirkel arbeitet den Erfordernissen des Netzwerkes entsprechend thematisch zusammen.

Landeskoordinierungsstelle: Die Landeskoordinierungsstelle unterstützt die regionalen Netzwerke in ihrer Arbeit, ist Servicestelle, fördert die fachliche Weiterentwicklung der Regionalnetzwerke und organisiert die landesweite Öffentlichkeitsarbeit.

Arbeitskreis Netzwerk Gesunde Kinder: Der Arbeitskreis des Netzwerkes Gesunde Kinder berät die Landesregierung fachlich. Er setzt sich aus berufenen Vertreterinnen und Vertretern von Netzwerkträgern sowie Netzwerkkoordinatorinnen und Netzwerkkoordinatoren zusammen.

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport: Die Landesregierung steuert das Netzwerk Gesunde Kinder und strebt eine hohe und nachhaltige Qualität der Projektarbeit an.

(Quelle: Konzept der Landesregierung Brandenburg zur landesweiten Verbesserung der Qualität und zur Stärkung und Verstetigung der Netzwerke Gesunde Kinder)

film

CottbusSpree-NeisseOberspreewald-LausitzDahme-SpreewaldElbe-ElsterTeltow-FlämingPotsdam-MittelmarkBrandenburgPotsdamHavellandFrankfurt (Oder)Oder-SpreeMärkisch-OderlandBarnimUckermarkOberhavelOstprignitz-RuppinPrignitz